online Klavier lernen

Mittlerweile gibt es zahlreiche Online Tutorials, von Schminken über Sprache hin zu Lernvideos zum Hausbau. Warum dann also nicht Klavier spielen Online lernen?
Seit dem Jahr 2018 ist das nun nicht mehr nur möglich, sondern sogar eine verbreitete Tatsache.
Doch wie genau funktioniert das und worauf muss man achten, wenn man wirkliche Erfolge erzielen möchte.

Worauf beim online Klavier lernen achten

Zunächst einmal das Wesentliche, ist man im Online Bereich versiert genug? Dazu kommt die eigene Motivation und Selbstdisziplin. Denn ohne diese beiden grundsätzlichen Voraussetzungen kann man es im Grunde auch gleich bleiben lassen. Wer sich zum üben zwingen muss, sollte sowieso über die Wahl seines Hobby nachdenken.
Man muss sich selbst gut einschätzen und unter Termindruck arbeiten können. Gute Online Musikschulen bieten dazu speziell auf den Nutzer zugeschnittene Lernprogramme an. In dem Klavier Onlinekurs von Franz Titscher wird zum Beispiel perfekt auf den Schüler eingegangen.

Wann werden die ersten Erfolge sichtbar

Die Grundlagen des Notenlesens werden im Laufe der ersten 2 Monate vermittelt. Das erste ganz einfache Stück „Spielen“ kann man mit reichlich Übung schon nach den ersten 4 Monaten. Jedoch hat man erst nach den ersten sechs Monaten und ausreichend Übung soviel Erfahrung, dass man flüssig ein Musikstück spielen kann. Nach gerade mal 2 Jahren hat man einen sicheren Grundstock, auf dem weiter aufgebaut werden kann.

Typische Kosten

Zunächst einmal muss man sich registrieren, seine Daten eingeben und diese dann per Mail bestätigen.
Die Koste variieren, je nachdem, für welchen Anbieter man sich entscheidet und für welches Modell. Normalerweise sind diese immer abhängig von der Laufzeit. Bei einem Jahresabo kommt man mit Kosten von 9,99€ pro Monat richtig günstig weg. Ein drei Monatsvertrag kostet im Schnitt um die 15€ und ein einfaches Monatsabo schlägt mit ca. 20€ zu Buche.
Es gibt sogar Anbieter, die eine Lebenslange Mitgliedschaft vermitteln, dabei belaufen sich die Kosten auf eine Einmalzahlung von 300€.
Somit haben die Anbieter von Onlinelehrgängen gegenüber den herkömmlichen Musiklehrern einen enormen Preisvorteil.

Tipps und Tricks

Online Klavierunterricht sollte nicht vor dem 12 Lebensjahr genommen werden. Selbst die verschiedenen Anbieter geben diese Zahl an.
Wer es sich zum Ziel gesetzt hat, einen ganz bestimmten Song spielen zu können, der sollte auf ein paar Dinge besonders achten.
Zunächst einmal darf das Lied weder zu leicht, noch zu schwer sein. Die meisten Anbieter haben eine kleine Auswahl an entsprechenden in Frage kommenden Liedern.
Wenn der Song fest steht, dann sollte man ihn in 10 Sekunden andauernde Phasen unterteilen. Da das Gehirn beim Spielen auf Hochtouren läuft, kann es sich die kurzen Phasen besser merken.

Dazu sollte man jeden Tag nur einen bestimmten Abschnitt lernen, anstatt das ganze Stück auf einmal.
Bevor man die Hände gemeinsam spielt, sollte man jede Hand für sich einüben. Damit ist es auch später einfacher die beiden Hände unabhängig von einander zu koordinieren.